MerQury

Falk Möckel (dr)

Thomas Engelmann (git)

Johnny Zatylny (voc)

Volker Kaminski (bass)

Norbert Munser (key)


MerQury - The Show Will Go On!

 

 

Coverbands gibt es wie Sand am Meer. Richtig Gute sind Mangelware. In Dresden kann man eine dieser seltenen Formation finden.

Die Queen-Tribute Band MerQury ist eine der wenigen Gruppen, die mittlerweile weltweit vor begeistertem Publikum auftreten. Viele Touren führten sie durch Europa und Nordamerika. Irgendetwas Besonderes muss an den Absolventen der Dresdner Musikhochschule und ihrem kanadischen Frontman dran sein.

Seit der Gründung 1991 spielten MerQury weit über 1.500 Shows in 16 verschiedenen Ländern. Die Musiker der Band waren außerdem Hauptakteure in dem Erfolgsmusical „We are the champions“, welches von mehr als 150.000 Fans in ganz Europa gefeiert wurde.

Hierbei geht das Konzept von MerQury mit einer Mischung aus täuschend echt interpretierten Queensongs und eigenen kreativen Stilistiken voll auf. Die fünf Vollblutmusiker überzeugen selbst eingeschworene Queenfans und bieten dem Besuchern ein außergewöhnliches Konzerterlebnis.

 

Die gelungene Kombination von brilliantem Sound, aufwendiger Lichtshow mit explosiven Pyroeffekten, schrille Kostüme und jede Menge Publikumsinteraktion machen jedes Konzert von MerQury unvergleichlich.

Als Frontmann überzeugt der aus Montreal stammende Johnny Zatylny nicht nur optisch in der Rolle von „Freddie Mercury“. Vor allem stimmlich brilliert der Sänger in schwierigen Passagen weltbekannter Queensongs. Als extravaganter Entertainer gewinnt er in kürzester Zeit die Sympathie der Zuschauer.

 

 

 

Die Band engagiert sich seit mittlerweile zehn Jahren stark zu Gunsten der Aidshilfe Dresden e.V. und veranstaltet in Dresden einmal im Jahr in großem Rahmen die traditionelle Queen- Party. Als Hommage an Freddie Mercury, der am 24.11.1991 an Aids verstarb, treten hier befreundete Künstler unterschiedlicher Stilrichtungen von Jazz bis Oper zusammen mit MerQury auf. Im abendfüllenden Programm werden stilübergreifende Interpretationen der Musik von Queen aufgeführt. Die Erlöse der Veranstaltung helfen den Kampf gegen eine der schrecklichsten Krankheiten der Welt zu unterstützen.